10 Jahre Sicherheit für Wechselrichter!
Jetzt informieren und absichern!
15 Jahre Sicherheit für Wechselrichter!
Jetzt informieren und absichern!
20 Jahre Sicherheit für Wechselrichter
Jetzt informieren und absichern!
SequPlus PV-Energie 10
SequPlus PV-Energie 20

SequPlusPV-Energie-Garantie – häufig gestellte Fragen – FAQ



  • Was ist die SequPlus-Garantie?

     

    Was ist die SequPlus-Garantie?

    Die SequPlus-Garantie ist eine Funktionsgarantie, die den Funktionserhalt der in der SequPlus-Garantievereinbarung bezeichneten Photovoltaikwechselrichter sicherstellt. Die SequPlus-Garantie besteht neben der werkvertraglichen Gewährleistung, welche vom Werkunternehmer geschuldet wird oder, sofern vertraglich vereinbart, auch im Anschluss an etwaige Herstellergarantien.

     

     

  • Was ist unter Funktionserhalt zu verstehen?

     

    Was ist unter Funktionserhalt zu verstehen?

    Unter Funktionserhalt ist die Sicherung der Betriebsbereitschaft des Wechselrichters über den Zeitraum der SequPlus-Garantielaufzeit zu verstehen.

     

     

  • Wie wird die SequPlus-Garantie abgeschlossen?

     

    Wie wird die SequPlus-Garantie abgeschlossen?

    Das Antragsformular für die SequPlus-Garantie erhalten Sie bei einem COVERIS-Fachpartner (Photovoltaikfachbetrieb) Ihres Vertrauens oder direkt bei der COVERIS AG, Berliner Platz 12, 49406 Barnstorf, Tel. 05442/8059-142. Der Antrag muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben an die COVERIS AG zurückgesandt werden. Nach Eingang des Garantieantrages sowie dem Eingang der Garantiekosten auf dem Konto der COVERIS AG, beginnt der Garantieschutz und eine individuelle Garantieurkunde wird übersandt.

     

     

  • Kann die SequPlus-Garantie auch rückwirkend geschlossen werden?

     

    Kann die SequPlus-Garantie auch rückwirkend geschlossen werden?

    Der Abschluss einer SequPlus-Garantie kann in einem Zeitraum von 5 Jahren nach erstmaliger Inbetriebnahme (Abnahme) der Photovoltaikanlage erfolgen. Allerdings ist in diesem Fall eine rückwirkende Inanspruchnahme der SequPlus-Garantie ausgeschlossen.

     

     

  • Wann beginnt die SequPlus-Garantie und wann endet diese?

     

    Wann beginnt die SequPlus-Garantie und wann endet diese?

    Die SequPlus-Garantie kann wahlweise für die Laufzeit von 10, 15 oder 20 Jahren, gerechnet vom Zeitpunkt der Abnahme abgeschlossen werden.

    Die Laufzeit der SequPlus-Garantie beginnt jeweils :
    a) ab dem Tag der Abnahme der Leistung des Werkunternehmers (sollte keine Abnahme erfolgt sein, gilt der Tag der erstmaligen Inbetriebsetzung)
    b) für den Fall einer Anschlussleistung an eine Herstellergarantie beginnt die SequPlus-Garantie spätestens mit dem Tag des Auslaufens der Herstellergarantie. Das Ende der Herstellergarantie ist im Vertrag festzuhalten.
    Die SequPlus-Garantie bedingt den Eingang des vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Antrags auf SequPlus-Garantie bei der COVERIS AG, die Übermittlung der Rechnung durch die COVERIS AG an den Garantienehmer sowie den Eingang des vollständigen Kostenbeitrages für die SequPlus-Garantie auf dem Konto der COVERIS AG.

     

     

  • Wie erfolgt die Zahlung der Kosten für die SequPlus-Garantie?

     

    Wie erfolgt die Zahlung der Kosten für die SequPlus-Garantie?

    Die Zahlung der Kosten für die SequPlus-Garantie erfolgt bargeldlos, mittels Bankeinzug.

     

     

  • Welche Teile der Photovoltaikanlage berücksichtigt die SequPlus-Garantie?

     

    Welche Teile der Photovoltaikanlage berücksichtigt die SequPlus-Garantie?

    Die SequPlus-Garantie gilt jeweils für alle innerhalb des Wechselrichters verbauten Teile. Externe Geräte, die zur Anlagenüberwachung und/oder Anlagenregulierung verbaut sind, sich aber nicht innerhalb des Wechselrichtergehäuses befinden, sind nicht Bestandteil der Garantie. Verschleißteile, welche im Rahmen der Wartungsarbeiten ausgetauscht werden müssen, sowie Service- und Reinigungsarbeiten, wie z.B. Schmutzbeseitigungen, sind von der SequPlus-Garantie ausgenommen.

     

     

  • Wie ist die Regelung bei Schäden innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung?

     

    Wie ist die Regelung bei Schäden innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung?

    Während der gesetzlichen Gewährleistungszeit greift wie gewohnt die Gewährleistung des Gewährleistungsverpflichteten, z.B. des Herstellers. Innerhalb der gesetzlichen (werkvertraglichen) Gewährleistung liegt die Beweispflicht für etwaige Ansprüche aus der SequPlus-Garantie beim Garantienehmer.

     

     

  • Was bedeutet werkvertragliche Gewährleistung?

     

    Was bedeutet werkvertragliche Gewährleistung?

    Der Begriff der werkvertraglichen Gewährleistung spezifiziert die tatsächliche Dauer der gesetzlich geforderten Gewährleistung. Diese kann je nach Art und Umfang der für die Einbringung der PV-Anlage erforderlichen Arbeiten und Aufwendungen entweder zwei Jahre (kleiner Werkvertrag) oder fünf Jahre (großer Werkvertrag) betragen. Entsprechend lange bestehen etwaige Gewährleistungsansprüche gegenüber dem die Anlage errichtenden Unternehmer.

     

     

  • Wie ist die Regelung bei Schäden, die durch eine Herstellergarantie gedeckt sind?

     

    Wie ist die Regelung bei Schäden, die durch eine Herstellergarantie gedeckt sind?

    Sofern eine Herstellergarantie vorliegt, sind Schäden nicht zusätzlich durch die SequPlus-Garantie gedeckt, sondern sind gegenüber dem Hersteller geltend zu machen.

     

     

  • Wie berechnen sich die Kosten der SequPlus-Garantie?

     

    Wie berechnen sich die Kosten der SequPlus-Garantie?

    Die Kosten berechnen sich auf Grundlage der AC Ausgangs-Nennleistung (in kW) des/der betreffenden Wechselrichters Ihrer Photovoltaik-Anlage und der von Ihnen gewünscten Laufzeit. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

     

     

  • Unter welchen Bedingungen kann die SequPlus-Garantie abgeschlossen werden?

     

    Unter welchen Bedingungen kann die SequPlus-Garantie abgeschlossen werden?

    Der entsprechende Wechselrichter muss gemäß den Herstellerangaben installiert und in Betrieb genommen sein. Darüber hinaus muss das Gerät zum Zeitpunkt des Abschlusses der SequPlus-Garantie voll funktionsfähig und ohne erkennbare Mängel sein.

    Außerdem sind die herstellerseitig vorgegebenen Wartungsintervalle für den / die entsprechende(n) Wechselrichter einzuhalten. Die regelmäßig durchgeführte Wartung ist dem Garantiegeber (COVERIS AG) im Schadenfall nachzuweisen.
    Sofern keine Wartungsvorgaben seitens des Herstellers vorliegen sind regelmässige Inspektionen und Reinigungsarbeiten durchzuführen um Verschmutzungen und Verschlüsse der Be- und Entlüftung des(r) Wechselrichter(s) zu vermeiden.

     

     

  • Wie erfahre ich die erforderlichen Wartungsintervalle für meinen Wechselrichter?

     

    Wie erfahre ich die erforderlichen Wartungsintervalle für meinen Wechselrichter?

    Voraussetzung für die Anerkennung eines Garantieanspruches ist die Einhaltung und Erfüllung der regelmäßigen Wartung. Die Wartungsintervalle sind geräte- und technologiespezifisch und werden vom Hersteller des Gerätes vorgegeben. Die Wartung ist von einem durch den Hersteller autorisierten Photovoltaikfachbetrieb durchzuführen und sollte zu Ihrer Sicherheit dokumentiert werden, um im Schadenfall einen Nachweis über die erforderlichen Wartungen vorlegen zu können.

     

     

  • Gibt es die SequPlus-Garantie auch für gewerblich genutzte Anlagen und Wechselrichter?

     

    Gibt es die SequPlus-Garantie auch für gewerblich genutzte Anlagen und Wechselrichter?

    Die SequPlus-Garantie kann sowohl bei privater als auch gewerblicher Nutzung in Anspruch genommen werden.

     

     

  • Welche Reparaturkosten sind im Schadensfall abgedeckt?

     

    Welche Reparaturkosten sind im Schadensfall abgedeckt?

    Durch die SequPlus-Garantie sind alle anfallenden Reparaturkosten, die die Funktion des Wechselrichters und/oder der Anlage wiederherstellen abgedeckt. In den Leistungen enthalten sind hierbei sowohl die Ersatzteile / Austauschwechselrichter, als auch der Arbeitslohn sowie die An- und Abfahrtskosten des reparierenden Fachbetriebes.

     

     

  • Welche Reparaturkosten sind nicht abgedeckt?

     

    Welche Reparaturkosten sind nicht abgedeckt?

    Nicht abgedeckt sind Schäden, die bereits innerhalb der gesetzlichen (werkvertraglichen) Gewährleistung bekannt waren, aber nicht beanstandet wurden. Außerdem übernimmt die COVERIS AG keine Schönheitsreparaturen für die Behebung von Kratzern oder Gebrauchsspuren, keine Verschleißteile, keine mutwillig zerstörten Teile, keine Schäden durch Tierverbiss (z.B. Marderbiss) keine
    Elementarschäden durch Überspannung, Blitzschlag, Hochwasser, Hagel etc. sowie keine Mangelfolgeschäden.

     

     

  • Was sind Mangelfolgeschäden?

     

    Was sind Mangelfolgeschäden?

    Ein Schaden, der durch die Mangelhaftigkeit einer geschuldeten Leistung an einer anderen Sache oder einem sonstigen Rechtsgut entsteht. Gegensatz hierzu ist der Mangelschaden, der den Schaden an der geschuldeten Leistung selbst darstellt. Mangelfolgeschäden können z.B. bei einer Reparatur entstehen, wenn hierbei z.B. ein Mauerdurchbruch erforderlich wird, um Bauteile an der Anlage zu ersetzen.
    Mangelfolgeschäden sind nicht durch die SequPlus-Garantie abgedeckt.

     

     

  • Was ist im Falle eines Schadens an dem Wechselrichter zu tun?

     

    Was ist im Falle eines Schadens an dem Wechselrichter zu tun?

    Damit der Garantiegeber die Leistungspflicht prüfen kann, bestehen bei und nach dem Eintritt einer Störung für den Garantienehmer folgende Obliegenheiten:
    a) Der Garantienehmer prüft, ob eine Funktionsstörung des Wechselrichters vorliegt.
    b) Sofern 3.a) erfüllt ist, meldet der Garantienehmer dem Garantiegeber den Schaden an dem Wechselrichter innerhalb von sechs Kalendertagen nach Feststellung per Internet mittels der Schadenmeldung online auf www.coveris.de. Alternativ kann die Meldung schriftlich erfolgen an: COVERIS AG, Berliner Platz 12, 49406 Barnstorf.
    c) Die Schadenmeldung muss vom Garantienehmer vollständig ausgefüllt und abgesendet werden. Eine Übermittlungsbestätigung an die anzugebende Referenz-Emailadresse bestätigt den Meldungseingang des Schadens beim Garantiegeber.
    d) Der Garantiegeber wird den Schaden selbst oder durch einen Servicepartner begutachten und beheben. Weiter ist dem Garantiegeber oder dessen Servicepartner nach entsprechender Terminvereinbarung Zutritt zu den betroffenen Anlagen zu gewähren.

    NOCH EIN TIPP:
    Bitte halten Sie Ihre entsprechenden Unterlagen (u.a. Kaufbeleg, Inbetriebnahme Protokolle der Anlage, die Garantierechnung / Urkunde) zur Verfügung und achten Sie darauf, dass das Typenschild und die Seriennummer
    Ihres Wechselrichters stets gut lesbar bleiben.

     

     

  • In welchem Zeitraum wird ein Schaden im Rahmen der Garantie behoben?

     

    In welchem Zeitraum wird ein Schaden im Rahmen der Garantie behoben?

    Die Reaktionszeit von COVERIS bzw. dessen Servicepartner beträgt werktags zwölf Stunden, mit der Zusage werktags einen Dienstleister innerhalb von 48 Stunden am Wechselrichter vor Ort zu haben. Darüber hinaus ist eine Schadenbehebung in der Regel innerhalb von fünf Werktagen gegeben. Bei Abweichungen von dieser Regel zahlt COVERIS ab dem zehnten Werktag
    den Ertragsausfall.

     

     

Stand: 04/2015